Link verschicken   Drucken
 

Geschichte – Tennisclub Seelow e. V.

Der Verein wurde am 28.07.1994 von 7 Gründungsmitgliedern ins Leben gerufen. Zum damaligen Zeitpunkt gab es noch kein Vereinsgrundstück. Zwei der Gründungsmitglieder gehören noch heute dem Verein an.

 

Erst 1997 erfolgte die Grundstücksbeschaffung hinter dem Sender, auf den Seelower Höhen, direkt an den Oderhängen. Unverzüglich wurden die geschmiedeten Pläne mit Bagger und Planierraupe in die Tat umgesetzt. Zum Ende des Hochwassers 1997 konnte mit technischer Unterstützung der Bundeswehr eine Vereinsbaracke als Grundstock für das zukünftige Vereinsheim beschafft und errichtet werden.

 

Die inoffizielle Eröffnung der ersten 2 Tennisplätze erfolgte am 01.08.1997 noch auf einer Baustelle. Bereits 1998 wurde der Spielbetrieb in der Bezirksliga I Nord-Berlin aufgenommen. Auch an den Bezirksmeisterschaften in Cottbus wurde 1998 teilgenommen. 1999 dann die erste Clubmeisterschaft bei den Männern, Frauen und Paaren. Bis zur Winterpause 1999 / 2000 und auch noch danach wurde in unzähligen Stunden gemeinnütziger Tätigkeit durch die Mitglieder – deren Anzahl stetig angewachsen war – ein gemütliches Vereinsgebäude mit sanitären Anlagen und einem Clubraum mit Küche ausgebaut.

 

Im Jahr 2000 konnte dann die erste Jugendmeisterschaft im Verein ausgerichtet werden.

2003 wurde durch eine starke Männermannschaft der Aufstieg in die Bezirksliga geschafft.

Die Gründung einer Frauenmannschaft mit 4 in weiß gekleideten Damen musste jedoch bis 2006 warten. Jedes Jahr finden im Verein viele Freizeitaktivitäten wie z.B. Spielabende, Schleifchenturniere und gemeinsame Grillabende statt. Die erste Männermannschaft spielt heute in der Bezirksliga Nord.  In den Winterrunden beteiligen sich die Frauen und Männer am Spielbetrieb auf Landesebene. Das Wintertraining absolvieren die Mitglieder in der Tennishalle Fürstenwalde.

 

Zur Tradition wurde ein jährliches Vereinstrainingslager und eine zünftige Jahresabschlussveranstaltung. Den größten Schicksalsschlag musste der Verein am 13.03.2012 verkraften und hinnehmen. In der Nacht wurden nach einer Brandstiftung das Vereinsgebäude, sämtliches Inventar und alle eingelagerten Sportgeräte vollständig zerstört.

 

In einer nie für möglich gehaltenen Welle der Eigeninitiative und der Hilfe von Unterstützern und Sponsoren, sowie unzählig ehrenamtlichen Aufbaustunden konnte 2013, das auf der Startseite zu sehende neue Vereinsheim errichtet werden.

 

Heute hat der Verein 42 Mitglieder die auf 4 Kunstrasenplätzen ihrem Hobby nachgehen können. Das jüngstes Mitglied 2014 ist 3 Jahre alt und der ältester Recke 73 Jahre jung.